Turnverein  Therwil
 Fit mit Spass im Team

DER HOCK BEI TONY oder TONY’S GARDEN PARTY vom 19. Juni 2019

 

Ich weiss nicht, ob ihr auch so empfindet: Die Jahre gehen so schnell an einem vorbei, dass es manchmal fast beängstigend wirkt. Wir leben zwar in einer sich immer schneller drehenden Gesellschaft, aber an G3, G4 oder bald G5 allein kann es nicht liegen.  Wie dem auch sei: Tony’s Garden Party jährt sich bereits zu dritten Mal wie es Werner bei seiner Begrüssungsrede bekannt gab. Während sich in den Jahren zuvor die Witterung eher von der kühlen und windigen Seite zeigte – wie es sich natürlich ziemt, denn Tony stammt ja von einer Insel, die hierzulande eher für garstigere Wetterlagen bekannt ist und nicht aus einer Gegend der blühenden Zitronen- und Orangenbäume. Ganz anders 2019: Petrus hat diesmal die Ventilation abgestellt und der Sonne volle Durchlässigkeit gewährt. Hier noch die Zahlen: gezählt wurden 16 Fusswanderer, die etwa 6,5 Km zurückgelegt hatten und 7 – nennen wir sie – Autowanderer. Also haben sich insgesamt 23 TVeT-ler am Känelrain 39 eingefunden, um sich dort an Speis und Trank zu erfreuen.

                                     

Bei unserer Ankunft war erst einmal Mineralwasser und Bier sehr gefragt und dies war Tonys Domäne. Zum Essen gab es auch noch Wein. Esther und Bea hatten sich – wie wir bald feststellen durften – wieder mächtig ins Zeug gelegt und X verschieden Salate, sowie einen wunderbaren Braten für uns hergerichtet. Aber das war noch nicht alles: abschliessend kamen noch Kaffee mit Cake und Apfelkuchen dazu. Auch an dieser Stelle ganz herzlichen Dank an die Gastgeber und ganz speziell an die beiden Damen, die uns alle sehr verwöhnt hatten. Vergessen darf man auch die beiden Fredys nicht. Sie haben den Chauffeur-Dienst gemanaged, dank dem  nicht mehr topfite Leute auch an diesem Fest teilnehmen konnten. Einer fehlte an diesem Nachmittag: Renato. Er hatte gerade mal Geburtstag. Mit einem improvisierten „Happy Birthday“-Video wurde dies honoriert und es bleibt nur zu hoffen, dass der Gesang einigermassen harmonisch verträglich angekommen ist.  Renato nachträglich noch alles Gute!

 

Am Schluss bedankten sich Werner und Fredy bei den beiden Damen mit je einem Strauss Blumen  und bei Tony mit einer Flasche Wein.  Mit dem Wunsch, es möge nicht die letzte Party gewesen sein, verabschiedeten sich nach und nach die Gäste und für alle ging ein gemütlicher Nachmittag mit einem kulinarischen Höhepunkt zu Ende, an den wir uns sicher noch eine Weile erinnern werden.

 

 

 

Willy Lützelschwab