Bericht der Turnfahrt 2016
Turnfahrt 2016 Bericht PDF.pdf (2.11MB)
Bericht der Turnfahrt 2016
Turnfahrt 2016 Bericht PDF.pdf (2.11MB)

 

 Eine Turnfahrt die ist lustig, eine Turnfahrt die ist schön... 2016

Am Samstag, den 20. August trafen wir uns in aller Früh mit mehr oder weniger Frische vor der Gemeindebibliothek in Therwil. Von Christine erhielten wir alle eine Sonnenbrille, markiert mit einem J Smiley oder mit einem L Smiley. Die zwei L Smileys bestimmten die Personen, welche den Bericht über die Turnfahrt schreiben durften. (Gewinner unten!)

Los ging es mit unserem privat Chauffeur.

 

Unser Erstes Ziel war Zug, in der wunderschönen Zentralschweiz.

Am Zugersee stärkten wir uns mit Gipfeli und feinem Kaffee.

 

Und schon begann unser erstes Abenteuer: Wir teilten uns in kleine Gruppen auf und erhielten eine Stadtkarte von Zug mit markierten Punkten und Bildern. Durch beantworten diverser Fragen kamen wir zu unserem Ziel.

Am Ziel angekommen, im Innenhof der Zuger Burg ,erwarteten uns die Organisatorinnen Christine und Sylvia mit einem Apéro, bestehend aus einem selbst gebackenem Speckzopf und einem feinem Sprudel.

Nach dieser Stärkung, fuhr uns Hubi mit dem Büsli zur Standseilbahn, mit welcher wir hoch hinauf, den schönen Zuger Berg fuhren.

Von dort starteten wir unsere Wanderung. Unser erstes Ziel war Buschenchappeli (1021 m). In einem kleinen Unterstand assen wir unser mitgebrachtes Picknick. Den Kaffee dazu gab es im Restaurant Pfaffenboden und schon ging es weiter bergab nach Unterägeri.

 

Unser charmanter Chauffeur Hubi begrüsste uns freundlich und fuhr uns hinauf auf den Gottschalkenberg.

 

Nach dem wir unsere Zimmer auf dem Gottschalkenberg bezogen und uns erfrischt haben, nahmen wir einen kleinen Apéro, gefolgt von einem leckeren Abendessen. Mit viel Gesang und Ländler Musik verbrachten wir einen tollen Abend.

Am nächsten Morgen trafen wir uns um 8:30 zum Frühstück. Eine Stunde später war der Rucksack erneut gepackt und wir starteten unsere Wanderung Richtung Ägerisee.

Am See ging es mit Pedalo und Stand up Paddeling aufs Wasser. Leider wurde das Vergnügen durch einen heftigen Regenschauer frühzeitig beendet. Im Restaurant Morgarten gab’s ein feines Zmittag.

Gewärmt und gestärkt, ging es zur Höllgrotte in Baar. (Gigu lässt Grüssen)

 

Nach einer sicheren Heimfahrt, nochmals ein grosses Dankschön an Hubi, verabschiedeten wir uns bei einem kühlen Bier im Restaurant Bahnhöfli.

 

Wir alle, bedanken uns bei Christine und Sylvia für die Organisation der super lustigen und spannenden Turnfahrt.

 

Für nächstes Jahr suchen wir noch freiwillige, welche die Turnfahrt organisieren möchten.

 

Die Berichtschreiber Coco und Gabi